Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

Text in leichter Sprache anzeigen

Sozialplanung für Menschen mit Behinderung

Die Sozialplanung für Menschen mit Behinderung befasst sich mit der Strukturierung und Steuerung der Angebotslandschaft für Menschen mit geistiger, mehrfacher und seelischer Behinderung im Rhein-Neckar-Kreis. Die Sozialplanung für Menschen mit Behinderung ist ein strategisch ausgerichtetes Instrument mit dem Ziel, vorhandene Angebote stetig weiter- und gegebenenfalls neu zu entwickeln, um eine bedarfsgerechte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben sicherzustellen und die Möglichkeiten der Beteiligung zu optimieren.

Handlungsfelder der Sozialplanung für Menschen mit Behinderung sind unter anderem:

  • Erstellung und Fortschreibung der Sozial- und Teilhabeplanung für Menschen mit geistiger, mehrfacher und seelischer Behinderung unter Beteiligung aller relevanten Akteure
  • Ermittlung und Fortschreibung von notwendigen Bedarfen und Angeboten für Menschen mit geistiger, mehrfacher und seelischer Behinderung
  • Erfassung von Daten vorhandener Angebotsstrukturen von Einrichtungen und Diensten sowie Erhebung von demografischen und soziostrukturellen Daten zur Organisation und Weiterentwicklung der Planungsprozesse
  • Erarbeitung und Fortschreibung von Handlungsempfehlungen und Zielen im Rahmen der Teilhabeplanung
  • Beratung und Begleitung von Vorhaben der Kommunen, Einrichtungen und Dienste