Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

Eröffnung Kulturzentrum Depot 15/7 in Eberbach

Am 31. Januar 2020 fand nach zwei Jahren Bauzeit die Eröffnung des Kulturzentrums Depot 15/7 in Eberbach statt. Maßgeblich gefördert aus LEADER-Mitteln.

Das Depot 15/7 wird in erster Linie von dem gleichnamigen Eberbacher Kulturverein Depot 15/7 e.V. genutzt werden, steht aber auch allen anderen Vereinen zur Verfügung. Die Gesamtkosten des Umbaus lagen bei 470.000 €. Aus dem LEADER-Programm gab es eine Förderung von rund 160.000 €.

Bürgermeister Peter Reichert freute sich über das „grandios perfekte Veranstaltungsgebäude“, welches die Arbeit der zahlreichen Kulturschaffenden in Eberbach bereichern wird. Sieglinde Pfahl, Bürgermeisterin von Heiligkreuzsteinach, lobte in ihrer Funktion als 1. Vorsitzende von LEADER Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv e.V. die vorbildliche Zusammenarbeit von Stadt und ehrenamtlichen Nutzern bei der Umsetzung des kulturellen Veranstaltungskonzepts. Ebenfalls beglückwünschte der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte die Stadt Eberbach zu dem neuen Kulturzentrum. "Als Bammentaler Gemeinderat blicke ich doch etwas neidisch nach Eberbach", gab er in seiner Grußrede mit einem Schmunzeln zu.

Für den Kulturverein Depot 15/7 e.V. dankte der Vorsitzende Benny Safferling sowohl der Stadt Eberbach als auch dem LEADER-Regionalmanagement um Martin Säurle für die gute Zusammenarbeit. Der Verein leistete bislang über 1.000 Arbeitsstunden in dem Gebäude und erhielt für die Licht- und Tonanlage eine weitere LEADER Förderung. Als zukünftigen Kooperationspartner stellt er den künstlerischen Direktor der Popakademie und Vizepräsident des Deutschen Musikrats Prof. Udo Dahmen vor. Dieser sieht in dem Depot 15/7 eine Plattform für junge Künstler, die in Zukunft viele Besucher anziehen wird. Nach einer überaus gelungenen Eröffnungsfeier freuen sich die Stadt Eberbach und der Kulturverein Depot 15/7 auf die ersten gemeinsamen Veranstaltungen.


Kontakt
Barbara Schäuble
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2501
barbara.schaeuble@rhein-neckar-kreis.de

(Erstellt am 31. Januar 2020)