Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

Personalressourcen besser nutzen – Vielfalt im Betrieb fördern

Oberbürgermeister der Stadt Schwetzingen Dr. René Pöltl, Lisa Sieckmeyer vom Welcome Center Rhein-Neckar und Regina Schäfer von der Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim – Rhein-Neckar-Odenwald begrüßen die Gäste.

Vielfalt in der Fachkräftesicherung - das war das Thema des am 10. April 2019 in Schwetzingen durchgeführten Fachgesprächs. Ein spannender Austausch mit interessanten Einblicken.

Am Mittwoch, den 10. April 2019 hießen das Welcome Center Rhein-Neckar gemeinsam mit der Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim – Rhein-Neckar-Odenwald interessierte Betriebe in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Schwetzingen willkommen. Ziel des Fachgesprächs war es, einen praktischen Einstieg in das Thema Vielfalt/ Diversity in der Fachkräftesicherung zu ermöglichen und durch einen interaktiven Austausch erste Ideen und Impulse zur Umsetzung im Betrieb zu erarbeiten. Mit dem Format werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Rhein-Neckar-Kreis bei der Entwicklung von Maßnahmen zur Fachkräftebindung unterstützt und der Austausch zwischen den Branchen zu dem Thema gefördert.

Annika von Redwitz, Diversity-Trainerin und Coach, führte in das komplexe Thema Diversity ein und berichtete als gebürtige Schwedin den Besucherinnen und Besuchern von den eigenen, binationalen Erfahrungen im Arbeitskontext. Hier lautete das eindeutige Signal der Expertin: Diversity ist ein Mehrwert und in Zukunft kaum mehr weg zu denken. Die Vorteile von vielfältig aufgestellten Teams sind neben einer positiven Firmenkultur, eine höhere Anzahl an Bewerbungen, eine bessere Zusammenarbeit sowie mehr Innovation und Erfolg.

Ergänzend zum Vortrag teilten Tina Schmid und Isolde Neureuter ihre Erfahrungen aus dem Praxisalltag im Krankenhausbetrieb. Die GRN Klinik Schwetzingen ist mit 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in der Region Rhein-Neckar. Wie die meisten Unternehmen in der Pflegebrache, ist auch die Klinik vom dem heutigen Fachkräftemangel betroffen. Während des Fachgesprächs gaben Frau Schmid und Frau Neureuter Einblicke in die neu entwickelten Lösungen sowie die Herausforderungen bei der Integration internationaler Fachkräfte. Ziel des Unternehmens sei es, Schritt für Schritt eine Willkommenskultur im Betrieb zu etablieren, die sowohl die neuen Kolleginnen und Kollegen als auch die bestehende Belegschaft miteinbezieht. Eine sehr wichtige Rolle spielt dabei die Integrationsbeauftrage im Haus, die sich für die Umsetzung und Begleitung von Maßnahmen zur beruflichen und privaten Integration der internationalen Fachkräfte einsetzt.

Die Suche und das Halten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eines der wichtigsten Erfolgskriterien für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Ein bewusster Umgang mit den Personalressourcen und die Etablierung einer vielfaltsbewussten Unternehmenskultur gewinnen in einer globalisierten Welt zunehmend an Bedeutung. Das zeigt auch der Wunsch nach mehr Austausch und einem öffentlichen Diskurs zu dem Thema, den die Teilnehmerinnen und Teilnehmern äußerten. Nährt man sich erstmal dem Thema an, ist der erste Schritt zu einen bewussteren Umgang mit Vielfalt bereits getan.


Weitere Informationen
Welcome Center Rhein-Neckar


Kontakt
Lisa Sieckmeyer
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2467
lisa.sieckmeyer@rhein-neckar-kreis.de

(Erstellt am 10. April 2019)