Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

ELR-Anträge zur „Grundversorgung“ und „Arbeiten“ ab Juni unterjährig möglich

Die ELR-Antragsstellung in den Förderschwerpunkten „Grundversorgung“ sowie   „Arbeiten“ wird ab Juni 2020 bis 30. September 2020 nun auch unterjährig möglich sein.

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) hat aufgrund der aktuellen Lage mitgeteilt, dass die ELR-Kommunen ab Juni 2020 bis zunächst 30. September 2020 fortlaufend unterjährige Aufnahmeanträge für die Förderschwerpunkte „Grundversorgung“ sowie „Arbeiten“ im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) stellen können.

Durch die Corona-Pandemie ist die Antragsstellung für viele Betriebe deutlich erschwert worden. Da das Land mit dem ELR Unternehmen im Land bestmöglich unterstützen möchte, können Gemeinden ohne lange Wartezeiten und Fristen ab Juni 2020 fortlaufend unterjährig Aufnahmeanträge stellen. Für die zur Förderung ausgewählten Projekte ist eine monatliche Einplanung bis September 2020 vorgesehen.

Die Anträge sind dem Regierungspräsidium Karlsruhe (zweifach) und dem Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis (einfach) vorzulegen. Das Jahresprogramm im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum für das Programmjahr 2021 wird voraussichtlich im Mai 2020 ausgeschrieben. Abgabefrist voraussichtlich am 30. September 2020.


Weitere Informationen
Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) – Wir lassen die Zukunft im Dorf!


Kontakt
Barbara Schäuble
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2501
barbara.schaeuble@rhein-neckar-kreis.de

(Erstellt am 27. April 2020)