Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

Gewerbeflächenentwicklung im Rhein-Neckar-Kreis

Gemeinsam diskutierten die Mitglieder der Kompetenzgruppe zum Thema Gewerbeflächenentwicklung im Rhein-Neckar-Kreis.

Die 16. Ausgabe der Kompetenzgruppensitzung der Stabsstelle Wirtschaftsförderung des Rhein-Neckar-Kreises stand ganz im Zeichen potenzieller und vorhandener Gewerbeflächen im Kreis.

Rund 20 Teilnehmer, darunter die kommunalen Wirtschaftsförderer sowie Akteure weiterer wirtschaftsnaher Institutionen, folgten der Sitzungseinladung. Das Treffen fand am 12. Juli 2019 in den Räumlichkeiten der GOLDBECK Südwest GmbH in Hirschberg statt. „Regionale Vernetzung, Fachaustausch und gelebter Wissenstransfer, das sind die Ziele der Kompetenzgruppe", machte Danyel Atalay als Vorsitzender dieses Gremiums in seiner Begrüßungsrede deutlich. Auch Joachim Goldbeck, Geschäftsführer der GOLDBECK SOLAR GmbH ließ es sich nicht nehmen, die Teilnehmer persönlich zu begrüßen.

Dominik Stumpf, Niederlassungsleiter der GOLDBECK Südwest GmbH startete nach den Begrüßungsreden ins Programm der Arbeitssitzung und zeigte den Teilnehmern auf, wie sich GOLDBECK in den letzten 50 Jahren vom klassischen Stahlbauer zu einem der größten Bauunternehmen in Deutschland entwickelt hat.

Micheal Wirth vom Verband Region Rhein-Neckar (VRNN) läutete nun zum Schwerpunktthema der Veranstaltung ein und stellte einen Zwischenbericht der Regionalen Gewerbeflächenstudie Rhein-Neckar vor. Die Ergebnisse der Studie werden voraussichtlich im Herbst 2019 offiziell vorgestellt und werden über die Homepage des VRNN abrufbar sein.

Wie sich die Stabsstelle Wirtschaftsförderung im Rhein-Neckar-Kreis zukünftig in den Bereichen Unternehmerservice und Gewerbeflächenvermarktung aufstellen wird, stellten die zwei neuen Mitarbeiter Dr. Anja Brandt und Patrick Schütz vor. Frau Dr. Anja Brandt wird künftig die kreisansässigen Kommunen bei der Gewerbeflächenentwicklung und deren Vermarktung unterstützen. Das Themenfeld Standortmarketing und die damit verbundenen Aufgaben, wie die Organisation der Präsenz des Rhein-Neckar-Kreises auf der Immobilienmesse Expo Real oder die Erarbeitung von On- und Offlinemedien, übernimmt Patrick Schütz. Beide werden außerdem bei der Stabsstelle für die proaktive Bestandspflege verantwortlich sein.

Nach einer kurzen Pause stellte Frank Timmers von der Wirtschaftsförderung der Stadt Leimen die Chancen und Herausforderungen des weiter voranschreitenden interkommunalen Gewerbegebietes Heidelberg/Leimen vor. Derzeit befinde man sich der Gründungsphase eines Zweckverbandes, welcher die Entwicklung sowie die Vermarktung für das 70 Hektar große Areal übernehmen soll. Timmers hob zum Ende seines Vortrages die enge Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg hervor und wie wichtig es sei, bei solch einem Projekt auf Augenhöhe zu kommunizieren.

Alexa Wagner von der Metropolregion Rhein-Neckar übernahm den letzten inhaltlichen Teil der Sitzung und stellte die Neuheiten des Immobilienportals Rhein-Neckar vor. In einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch brachten sich die anwesenden Wirtschaftsförderer mit Ideen und Anregungen zum Immobilienportal ein.

Nach einer Führung durch die Präsentationshalle der GOLDBECK Südwest GmbH endete die Veranstaltung bei einem Get together und einem kleinen gemeinsamen Imbiss.

Die nächste Kompetenzgruppensitzung ist für den 15. November 2019 geplant.


Weitere Informationen
Stabsstelle Wirtschaftsförderung


Kontakt
Danyel Atalay
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2166
danyel.atalay@rhein-neckar-kreis.de

(Erstellt am 15. Juli 2019)