Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

Europäischer Sozialfonds (ESF)

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist ein Finanzinstrument der EU für Investitionen in Menschen. Mit den finanziellen Mitteln des ESF werden soziale Projekte zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und die Teilhabechancen von Menschen, die besonders von Armut und Ausgrenzung bedroht sind, sowie Projekte zur Vermeidung von Schulabbruch und Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit finanziert.

Mit Vertrag vom Juni 2014 hat sich der Rhein-Neckar-Kreis dem Land Baden-Württemberg gegenüber verpflichtet, für den Zeitraum der ESF-Förderperiode 2014 bis 2020 einen ständigen Arbeitskreis Beschäftigung einzurichten. Vorsitzende des Arbeitskreises ist Frau Stefanie Jansen, Sozialdezernentin des Rhein-Neckar-Kreises.

Dem Arbeitskreis obliegen folgende Aufgaben:

  • Erstellung und Veröffentlichung einer regionalen Arbeitsmarktstrategie, ausgerichtet an der jeweiligen ESF-Förderperiode und an der jeweiligen regionalen Bedarfslage
  • Inhaltliche Bewertung regionaler Projektanträge hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Arbeitsmarktstrategie des regionalen Arbeitskreises und Erstellung einer Vorschlagsliste entsprechend den Vorgaben des ESF-Begleitausschusses
  • Ergebnissicherung und inhaltliche Prüfung der Sachberichte, Mitwirkung bei der Begleitung und Bewertung der Fördermaßnahmen

Für den Arbeitskreis wurde eine Geschäftsstelle eingerichtet. Die Geschäftsführung liegt bei der Stabsstelle Sozialplanung und Vertragswesen. Sie ist u. a. für die Vorprüfung der Projektanträge zuständig unter dem Gesichtspunkt, ob diese mit der Arbeitsmarktstrategie des regionalen Arbeitskreises übereinstimmen.