Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

19 Vorhaben im Kraichgau freuen sich über 'Regionalbudget'

Die Projektträger und Vorstandsmitglieder des Regionalentwicklung Kraichgau e.V. am Abend der Auswahlentscheidung

Große Förderung für kleine Projekte: 19 Projekte haben sich im Wettbewerb um Zuschüsse aus dem 'Regionalbudget' durchsetzen können. Darunter auch Projekte aus Malsch, Zuzenhausen und Sinsheim.

Das Förderprogramm 'Regionalbudget' gibt kleinen Vorhaben im Kraichgau die Chance auf eine Förderung. Projekte, deren Kosten zwischen 3.000 und 20.000 Euro liegen, können sich um den Zuschuss bewerben. Bis zu 16.000 Euro werden dann durch das Förderprogramm übernommen.

Das 'Regionalbudget' besteht zu 90 Prozent aus Mitteln des Bundes, zehn Prozent steuern die beteiligten Landkreise der Gebietskulisse bei. Die Auswahl, was gefördert wird, trifft der Bewertungsausschuss des Vereins. Der Schwerpunkt der Förderung liegt im Bereich Dorfentwicklung, Nahversorgung und touristische Infrastruktur. Die LEADER-Kraichgau Vorsitzende Sarina Pfründer fasst das neue Förderprogramm zusammen: „Nun können wir auch kleinere Vorhaben mit einer großzügigen Förderung unterstützen, die bei der normalen LEADER-Förderung oft hinten runter gefallen sind. Das Regionalbudget soll vor allem auch die Dorfgemeinschaft stärken, idealerweise indem sich die Einwohner oder die ansässigen Vereine gemeinsam überlegen, was vor Ort gebraucht wird.“

Insgesamt 19 Projekte konnten sich in dem Wettbewerbsverfahren um die Gelder durchsetzen und können nun loslegen. Es entsteht in Waldangelloch eine Begegnungsstätte, eine Burgenkarte für den Kraichgau, eine Überdachung für ein Sägewerk der OJWO in Flehingen, ein Pumptrack in Malsch, ein Milchautomat in Sulzfeld, ein grünes Klassenzimmer in Oberöwisheim, eine Spielecke im Naturerlebnisbad Flehingen, eine Hofrast in Menzingen, eine Verstärkeranlage des Musikvereins Zuzenhausen wird angeschafft ebenso wie Markthütten der Oberderdinger Vereine. Die Flehinger Vereine bauen eine Tonmischerhütte, die Dreschgemeinschaft Dühren baut Sanitäranlagen, die Manschettenbauern gestalten den Dorfplatz in Dühren, und es gibt ein bewegliches Turnpferd in Zaisenhausen, Übernachtungs-Weinfässer in Kürnbach, neue Spielgeräte für das Derdinger Horn und Bänke und Tische in Weiler. Außerdem werden neue Hügelsofas durch den Tourismusverein angeschafft und die Kraichgau-Schorle 'krio' unterstützt. Die genaue Beschreibung der Vorhaben ist unter www.kraichgau-gestalte-mit.de verfügbar.


Kontakt
Barbara Schäuble
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2501
barbara.schaeuble@rhein-neckar-kreis.de

Dorothee Wagner
Regionalentwicklung Kraichgau e.V.
07265 9120-21
wagner@kraichgau-gestalte-mit.de

(Erstellt am 03. Februar 2020)