Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen sind nur in dringenden, unaufschiebbaren Angelegenheiten nach vorheriger Terminvereinbarung möglich ! 

Europa- und Kommunalwahl 2019 – Wählen gehen … doppelt wichtig

Unter dem Motto „Wählen gehen – doppelt wichtig!“ rührt der Rhein-Neckar-Kreis kräftig die Werbetrommel für eine höhere Beteiligung an der EU- und Kreistagswahl.

Am 26. Mai 2019 findet die Kommunal- und Europawahl 2019 statt. Mit vielseitigen Angeboten mobilisiert das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger.

Brexit, Flüchtlingsströme und ein zunehmendes Wanken der Rechtsstaatlichkeit in vielen Ländern dieser Welt: Europa steht derzeit vor zahlreichen Herausforderungen und Brüchen. Die Entwicklung der europäischen Union ist mit der Entwicklung ihrer Mitgliedsstaaten und der der europäischen Regionen fest verzahnt. Runtergebrochen auf den Rhein-Neckar-Kreis bedeutet dies: Wenn es der EU gut geht, sie Handlungsstärke und Geschlossenheit beweist, geht es auch dem Rhein-Neckar-Kreis, seinen Unternehmen und Einwohnerinnen und Einwohnern gut. Die Entscheidungen, die das EU-Parlament trifft, bestimmen heute schon zum weit überwiegenden Teil die Gesetzgebung in den einzelnen Mitgliedsstaaten. Die EU hat in vielen Bereichen eine prägende Rolle, etwa beim Verbraucherschutz oder im Bereich der Mobilität, in dem sie eine Vereinheitlichung der Verkehrssysteme anstrebt. Ebenso hat sie sich bindende Klimaschutz- und Energiesparziele gesteckt, um den Klimawandel einzudämmen. Die EU steht für Digitalisierung und unterstützt auch in Deutschland mehrere spannende Projekte zu diesem Thema. Sie fördert Regional- und Stadtentwicklung, Beschäftigung und soziale Eingliederung, Landwirtschaft und Entwicklung des ländlichen Raums sowie Forschung und Innovation. Europa ist nicht nur abstrakt und überbürokratisiert – sondern bringt zahlreiche konkrete Errungenschaften für Wirtschaft, Infrastruktur, Bildung und Gesundheitsvorsorge hervor und prägt somit auch das Leben der Menschen im Rhein-Neckar-Kreis. Diesen positiven Blick auf Europa zu schärfen und Europa im Kreis erlebbar und konkret zu machen, insbesondere auch bei jungen Menschen, ist erklärtes Ziel des Rhein-Neckar-Kreises.

„Wählen gehen …doppelt wichtig!“: Für die Europa- und Kreistagswahl am 26. Mai 2019 mobilisieren

Der Rhein-Neckar-Kreis möchte daher mit zahlreichen Aktivitäten für die Europa- und auch Kreistagswahl am 26. Mai 2019 mobilisieren: Am 14. Mai 2019 wird am Zentrum beruflicher Schulen des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim Europaexperte Ingo Espenschiedt anhand eines multimedialen Vortrags einen Blick hinter die Kulissen des Europäischen Parlaments werfen und mit Schülerinnen und Schülern aus dem Landkreis deren Sicht auf Europa und die Bedeutung des Parlaments als direkte Volksvertretung diskutieren. Bereits am 8. Mai 2019 findet eine Kooperationsveranstaltung des Rhein-Neckar-Kreises mit den jungen europäischen Föderalisten Mannheim/Heidelberg an der Uni Heidelberg statt. Referent Prof. Dr. Bergmann, Richter am Verwaltungsgericht Mannheim und Honorarprofessor für Europarecht an der Universität Stuttgart, wird in seinem Vortrag die etwas provokante Frage „Die Europäische Union auf dem Weg zu den Vereinigten Staaten von Europa?“ aufwerfen und darin verschiedene Aspekte der EU – rechtliche, wirtschaftliche und soziale – beleuchten. Das Europe Direct Center Karlsruhe, lokales Informationszentrum der europäischen Kommission am Regierungspräsidium Karlsruhe, wird mit einem Infostand vertreten sein. Flankiert werden diese Maßnahmen von einer gezielten Öffentlichkeitskampagne, die vom Wahlaufruf des Landrats und Erläuterungen zu den Wahlverfahren über eine Serie redaktioneller Beiträge und einer Infoseite auf der Website des Landratsamts bis hin zu Infoständen im Foyer der Kreisbehörde und in den Außenstellen des Landratsamts mit viel Publikumsverkehr reichen. Unter der Überschrift „Wählen gehen …doppelt wichtig“ hat das Büro des Landrats zudem einen Flyer zur Kreistags- und Europawahl vorbereitet, der mit einem passenden Give-away an die 54 Städte und Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis verteilt wird. Er bildet die Themen Bildung, Arbeit und Soziales, Mobilität, Klimaschutz, Digitalisierung, Gesundheitsvorsorge sowie Flüchtlingshilfe und Integration auf Kreis- und auf Europa-Ebene ab und erläutert das Wahlverfahren.

Ziel der gemeinsamen Aktionen der Stabsstelle Wirtschaftsförderung und des Büros des Landrats im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis ist es, bei der Kreisbevölkerung ein Bewusstsein für die zahlreichen Vorteile und den Mehrwert der EU – insbesondere auch für die Kommunen und Kreise – zu schaffen und für die Europa- und Kreistagswahl am 26. Mai 2019 zu werben.


Weitere Informationen
Kreistags- und Europawahl 2019 im Rhein-Neckar-Kreis


Kontakt:
Meike Ahrens
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2502
meike.ahrens@rhein-neckar-kreis.de

(Erstellt am 25. April 2019)