Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

FORUM Ernährung gibt Tipps für eine ausgewogene Ernährung

Obst und Gemüse auf einer Tafel
(Foto: Gisela Amaya)

„Bleiben Sie gesund!“, „Stärken Sie Ihr Immunsystem“ – diese Ratschläge hört und liest man gerade in Zeiten der Corona-Pandemie vielfach. Doch was kann man für ein starkes Immunsystem tun? Ernährungsfachfrau Gisela Amaya vom FORUM Ernährung des Rhein-Neckar-Kreises hat einige Tipps parat, die man rund um das Thema Essen und Trinken beachten sollte:

  • Erstellen Sie gemeinsam mit Ihrer Familie einen abwechslungsreichen Wochenspeiseplan. Darauf darf dann auch ruhig mal das Lieblingsessen der Kinder „Nudeln mit Tomatensoße“ stehen.
  • Schauen Sie Ihren Lebensmittelvorrat kritisch an. Was ist noch wie lange haltbar? Verbrauchen Sie die Lebensmittel, statt sie wegzuschmeißen.
  • Achten Sie beim Einkauf auf regionale und saisonale Lebensmittel. Hier hilft ein Blick in den Saisonkalender des Rhein-Neckar-Kreises:
    Saisonkalender herunterladen (836 KB)
  • Der tägliche frische Vitaminkick mit drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst ist jetzt wichtiger denn je. Eine Portion entspricht der Größe der eigenen Hand.
  • Kochen Sie doch öfter zusammen! Je nach Alter können sich die Kinder prima mit einbringen. Bereiten Sie dabei gleich größere Portionen vor, die auch gut für die Gestaltung einer Mahlzeit am nächsten Tag geeignet sind. So können z.B. die geliebten Nudeln auch in vielfältigen Rezepten ausprobiert werden.

    Weitere Anregungen finden sich auf der folgenden Seite des Bundeszentrums für Ernährung:
    > Familienalltag in Zeiten des Coronavirus

    So sparen Sie viel Zeit, wenn Sie den Spagat zwischen Homeoffice, Kinderbetreuung und Hausaufgabencheck meistern müssen.
  • Und nicht zuletzt rät die Ernährungsexpertin: „Bleiben Sie gelassen und gehen Sie so oft wie möglich an die frische Luft. Hier tanken Sie – natürlich mit dem jetzt gebotenen Abstand zu anderen Personen – genug gute Laune und Abwehrstoffe, die u.a. auch Ihr Immunsystem stärken!“

Ausgewogene Ernährung statt Nahrungsergänzungsmittel

Keinen Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus bieten übrigens Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin-, Mineralstoff- oder Pflanzenpräparate. Dies betonte vor kurzem auch Verbraucherschutzminister Peter Hauk und warnte vor unlauteren Werbeaussagen.

Auch das FORUM Ernährung weist darauf hin, dass solche Nahrungsergänzungsmittel weder Erkrankungen verhindern noch heilen könnten: Eine ausgewogene vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr, kombiniert mit Bewegung und frischer Luft – sowie gute Hygienemaßnahmen, auch bei der Lebensmittelzubereitung, seien die wesentlichen Zutaten für starke Abwehrkräfte.

Bleiben Sie gesund!

Weitere Informationen: