Netzwerke und Cluster

Ein effizientes Handeln der Wirtschaftsförderung setzt eine vertrauensvolle Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung voraus. Nur eine enge Abstimmung und kooperative Zusammenarbeit garantieren der Region optimale Mehrwerte. Die Wirtschaftsförderung fördert daher aktiv den Aufbau von regionalen Netzwerken.

Kernaufgaben:

  • Auskünfte und Beratung zu Netzwerken & Clustern
  • Vermittlung von qualifizierten Kontakten
  • Aktive Netzwerkarbeit – Förderung und Betreuung folgender Netzwerke & Cluster:

food.net:z - Lebensmittelnetzwerk Rhein-Neckar e.V.

Das Lebensmittelnetzwerk Rhein-Neckar "food.net:z hat zum Ziel, Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft jeder Größe und entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu stärken und miteinander zu vernetzen. Sie alle haben ihren festen Platz in diesem für Baden-Württemberg einzigartigen Netzwerk. food.net:z bietet eine Plattform, die globales Denken mit regionalem Handeln in einer der wichtigsten Zukunftsindustrien verbindet. Wissensaustausch, Kooperation, Geschäftsentwicklung sowie die Förderung von Aus- und Weiterbildung in der Lebensmittelbranche stehen dabei im Vordergrund.

Netzwerk Smart Production e.V.

Das Netzwerk Smart Production ist ein leistungsfähiges Industrie 4.0-Cluster an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. In einem starken Verbund entwickeln die Mitglieder gemeinsam anwendungsorientierte Technologieprojekte und effektive Implementierungsverfahren für die Welt von Morgen.

Kompetenzgruppe Wirtschaftsförderung

Die Kompetenzgruppe berät die Wirtschaftsförderung in ihrer konkreten Aufgabenerfüllung. In diesem Netzwerk arbeiten Bürgermeister, die Wirtschaftsförderungen der kreisansässigen Kommunen, die Metropolregion Rhein-Neckar, die Kammern, die Agentur für Arbeit, der BDS sowie Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände zusammen.

Expertenkreis

Der Expertenkreis dient der Abstimmung der Wirtschaft mit den strategischen Zielsetzungen des Kreises. Neben Führungspersonen aus kreisansässigen Unternehmen, Banken und Kammern sind auch Repräsentanten aus dem Verband Region Rhein-Neckar sowie dem Bund der Selbständigen im Expertenkreis vertreten. Die Mitglieder treffen sich einmal pro Jahr im Rahmen eines Business-Dinners im Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises.

Fachkräfteallianz Rhein-Neckar

Ziel der Fachkräfteallianz ist es, kleine und mittelständische Unternehmen im Wettbewerb um die besten Köpfe und Talente zu unterstützen. Neben dem Rhein-Neckar-Kreis sind unter anderem die Agentur für Arbeit, die Kammern sowie die Städte Mannheim und Heidelberg Akteure innerhalb dieses Netzwerks vertreten.