Jugendberufshilfe

Die Jugendberufshilfe ist ein berufsbezogenes Angebot zur Integration und Verselbständigung benachteiligter junger Menschen. 

In folgenden Bereichen kann die Jugendberufshilfe weiterhelfen:

Unterstützung bei der Berufsorientierung und Berufswahl

  • Verschiedene Berufe und ihre Anforderungen kennen lernen
  • Hilfen zum Auffinden berufsrelevanter Informationen
  • Entwicklung einer Berufsperspektive und Begleitung bei der Umsetzung
  • Hilfe bei der Suche von Praktikumsplätzen
  • Schullaufbahnberatung

Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz

  • verschiedene Möglichkeiten der Ausbildungsplatzsuche aktiv nutzen
  • Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Durchführen von einem Telefontraining, sowie Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests
  • Kooperation mit der Agentur für Arbeit bei der Ausbildungsplatzvermittlung

Die Jugendberufshilfe des Rhein-Neckar-Kreises arbeitet an folgenden beruflichen Schulen

Ehrhart-Schott-Schule Schwetzingen
Hubert-Sternberg-Schule Wiesloch
Louise-Otto-Peters Schule Wiesloch/Hockenheim
Theodor-Frey-Schule Eberbach
Albert-Schweitzer-Schule Sinsheim
Friedrich-Hecker-Schule Sinsheim

Sie ist zuständig für die Schüler/innen des VAB und des VABO. Bei Bedarf können im Einzelfall auch Gespräche mit Schüler/innen anderer Schulformen stattfinden.