Falls Sie den Newsletter nicht oder nur teilweise sehen, klicken Sie bitte hier
 
Rhein-Neckar-Kreis: Newsletter der Wirtschaftsförderung
 

WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG

 

Mehr Kooperation zwischen Mittelstand und Start-ups

junge Frau, älterer Mann Fistbump

Der Startschuss ist gefallen: Ab jetzt sind mittelständische Unternehmen aus dem Kraichgau dazu aufgerufen, sich für den Wettbewerb „InnovationsPartnerschaften“ zu bewerben. Das mit LEADER-Mitteln geförderte Projekt des Rhein-Neckar-Kreises soll kleinen und mittleren Unternehmen im Kraichgau helfen, leichter mit Start-ups zu kooperieren und so ihre Innovationskraft zu stärken. Mehr...

Metropolregion Rhein-Neckar wird offiziell „Smart Region“

Grafik zum Projekt

Das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat hat die neu ausgewählten „Modellprojekte Smart Cities“ veröffentlicht. Unter den bundesweit 28 geförderten Projekten ist auch der Verband Region Rhein-Neckar mit dem Antrag „Smarter, nachhaltiger Tourismus“. Maßgeblich an dem Projekt beteiligt sind der Rhein-Neckar-Kreis und die Stadt Heidelberg. Gemeinsam haben die Akteure viele Ansätze und Ideen zu funktionalen Räumen und vernetzten Stadt-Umland-Beziehungen entwickelt, die nun im Projekt umgesetzt werden sollen. Mehr...

Wasserstoff und Wandel bei der Kompetenzgruppe

Computer vor Maschinen

10 Jahre Wirtschaftsförderung, 20 Treffen der Kompetenzgruppe: Es war ein Jubiläum – aber eines, das sich nicht zu lange mit Rückblicken aufhielt, sondern vor allem auf die Zukunft fokussierte: Die Kompetenzgruppe Wirtschaftsförderung des Rhein-Neckar-Kreises tagte am 9. Juli 2021. Themen dabei waren die aktuellen Aktivitäten der Wirtschaftsförderung, der Koalitionsvertrag der neuen alten Landesregierung, Gewerbeflächenmonitoring und die Wasserstoffaktivitäten in der Region. Aber auch die eigene Arbeit wurde unter die Lupe genommen - und neu ausgerichtet. Mehr...

NACHHALTIGKEIT

 

Nachhaltigkeit: Business statt Blase

Angela Merholz

Angela Merholz von der Konser GmbH aus Eppelheim spricht über nachhaltigen IT-Einkauf, die Tücken aktueller Techniktrends und warum es besser ist, Nachhaltigkeit aus der Wirtschaftsperspektive zu betrachten. Mehr...

TOURISMUS

 

RadGuides Rhein-Neckar: frisch zertifiziert

Dallinger mit Projektverantwortlichen

Großes Durchhaltevermögen – nicht nur auf dem Fahrrad: Landrat Stefan Dallinger hat den frisch zertifizierten RadGuides bei der feierlichen Übergabe ihrer Urkunden gratuliert. Die bunt gemischte Truppe aus 23 Menschen – vom Agraringenieur über die Kunsthistorikerin bis hin zum Bäcker – hat das Ausbildungs- und Zertifizierungsprogramm zum „RadGuide Rhein-Neckar“ absolviert. Mehr...


FÖRDERMITTEL

 

Für lebendige Dörfer

Frisch gestaltetes Vereinsheim

Ländliche Dörfer und Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis dürfen wieder auf Förderung hoffen: Das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) hat das Jahresprogramm 2022 zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ausgeschrieben. Gefördert werden Projekte, die lebendige Ortskerne erhalten, zeitgemäßes Wohnen und Arbeiten ermöglichen, eine wohnortnahe Versorgung mit Waren und Dienstleistungen sichern sowie zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen. Ziel des Jahresprogramms 2022 ist, Impulse zur innerörtlichen Entwicklung und Aktivierung der Ortskerne zu setzen. Projektträger und Zuwendungsempfangende können neben den Kommunen beispielsweise auch Vereine, Unternehmen und Privatpersonen sein. Mehr...

Neue Lösungen für Leben in der Stadt

Gesellige Menschen in Innenstadt

Wie können Innenstädte Krisen leichter bewältigen? Was macht einen Ortskern resilient? Neue Lösungen für diese Fragen sucht das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) setzt es das Bundesprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ um. Städte und Gemeinden sind aufgerufen, bis zum 17. September 2021 Projektvorschläge für innovative Konzepte und Handlungsstrategien einzureichen.  Mehr...

Tourismusinfrastrukturprogramm 2022 gestartet

Holzschild vor der weißen Hohle in Nussloch

Wie wichtig attraktive Freizeitangebote vor der eigenen Haustür sind, ist nicht erst seit der Pandemie klar. Städte und Gemeinden, die hier aktiv werden wollen, können ab sofort einen Antrag auf Förderung im Rahmen des Tourismusinfrastrukturprogramms 2022 (TIP) stellen. Insgesamt stehen zehn Millionen Euro für infrastrukturelle Einzelprojekte zur Weiterentwicklung des Tourismus vor Ort zur Verfügung. Für 2022 werden die Fördersätze erhöht und zusätzlich ein Förderbonus gewährt, wenn überwiegend ökologisch hochwertige Baustoffe wie Holz zum Einsatz kommen. Die Antragsfrist läuft bis zum 1. Oktober 2021Mehr...

LEADER Kraichgau:
Alter Vorstand, neues Gremium

Neidenstein

In seiner Mitgliederversammlung hat der Verein Regionalentwicklung Kraichgau kürzlich seinen Vorstand und zudem neue und bekannte Mitglieder für sein Auswahlgremium bestätigt. Der Verein bildet die lokale Aktionsgruppe (LAG) im Rahmen des LEADER-Programms der Europäischen Union. Mit LEADER unterstützt die EU die ländlichen Gebiete und gibt Hilfe zur Selbsthilfe. Im besten Fall soll es mit der LEADER-Region Kraichgau in der nächsten Förderperiode ab 2023 weitergehen. Bis aber über die neue Förderperiode entschieden ist, gibt es nochmals mindestens einen Förderaufruf zur Auswahl von Vorhaben.. Mehr...

LEADER Neckartal-Odenwald:
Chance auf hohe Förderung

Neidenstein

Projekte, die den ländlichen Raum stärken und weiter ausbauen, werden gesucht: Im Herbst startet ein neuer, großer Projektaufruf für das Förderprogramm LEADER in der Region Neckartal-Odenwald. Förderfähig sind etwa Projekte im Tourismus, in der Grundversorgung oder im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements. Der Fördersatz beträgt bis zu 60%. Im Herbst stehen nochmals hohe Summen Fördermittel von EU und Land bereit. Gesucht werden gut vorbereitete und durchgeplante Projekte. Interessierte melden sich bei der LEADER-Geschäftsstelle in Mosbach unter der Nummer 06261/841395. Mehr...

KMU bevorzugt

Agro-Photovoltaik

Ökologie und Ökonomie sind keine Gegensätze – das macht das Umweltinnovatinsprogramm (UIP) deutlich. Das Programm fördert Projekte, die den Stand der Technik in einer Branche weiterentwickeln und Vorbildcharakter für andere Unternehmen haben. Das Programm bevorzugt vor allem kleine und mittelständische Unternehmen. Es gibt weder eine Einreichungsfrist, noch gelten Mindest- oder Höchstbeiträge für die Förderung. Mehr...

AUS DEM NETZWERK

 

Zukunft? Einfach ausprobieren!

Roboterhand mit Apfel

Trends mit Mut entgegentreten und die Digitalisierung gemeinsam gestalten: Zwei Ergebnisse, welche die Teilnehmer aus der Food.Focus.Future.2021 mitgenommen haben. Unter dem Titel „Digitalisierung konkret“ hatten sich mehr als 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zugeschaltet, um sich der Frage zu widmen, wie die Branche sich mithilfe von digitalen Technologien fit für die Zukunft machen kann. In interaktiven Workshops diskutierten sie Ideen und entwickelten Lösungsansätze. Mehr...


Netzwerktreffen der Fachkräfteallianz Rhein-Neckar

Lächelnde Frau

Zufriedene Teilnehmer und Veranstalter: Das ist die Bilanz des Netzwerktreffens der Fachkräfteallianz Rhein-Neckar für Arbeitgeber aus dem Raum Walldorf-Wiesloch. Die Teilnehmenden konnten sich an vier virtuellen Thementischen eingehend zu verschiedenen Fragen im Bereich Fachkräftesicherung informieren. Das Welcome Center Rhein-Neckar war am Thementisch für internationale Fachkräfte beteiligt und informierte über das beschleunigte Fachkräfteverfahren informiert, mit dem seit März letzten Jahres Fachkräfte zügiger ins Land geholt werden können. Mehr...

VERANSTALTUNGEN & TERMINE

 

Vielfalt bereichert

Unterschiedliche Menschen in angeregter Diskussion

Wie sie Vielfalt als strategischen Erfolgsfaktor nutzen können, erfahren Personalverantwortliche, Führungskräfte und andere Interessierte von kleinen und mittleren Unternehmen am 23. September 2021 bei einer gemeinsamen Online-Veranstaltung des Welcome Centers Rhein-Neckar und der Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim – Rhein-Neckar – Odenwald. Titel: „Vielfalt bereichert: Diversity für kleine und mittlere Unternehmen als strategischen Erfolgsfaktor nutzen“. Mit Vortrag, Praxisbeispiel und Workshop wird das Thema aus allen Blickwinkeln betrachtet. Mehr Informationen und Anmeldung hier.

Let's RESTART

Barcamp

Welche Lösungen brauchen wir für Digitalisierung, neue Arbeitswelten und Nachhaltigkeit? Wie können die Bereiche gewinnbringend miteinander verzahnt werden? Diesen Fragen stellen sich internationale Studierende und regionale Unternehmen im virtuellen Barcamp am 21. Oktober 2021. Das Welcome Center Rhein-Neckar lädt sie unter dem Motto „RESTART – Digitalisation – New Work – Sustainability“ zu einem konstruktiven Austausch in offener Gesprächsatmosphäre ein. Mehr Informationen und Anmeldung hier.

Cybersecurity Conference

Grafik

Die Cybersecurity Conference von SAMA PARTNERS Business Solutions GmbH – Partner im Netzwerk Smart Production – wird auch dieses Jahr wieder stattfinden. Das Forum am 21. und 22. Oktober 2021 ist essentiell für Entscheider, IT-Spezialisten und Privatanwender. Im Barockschloss Mannheim werden Experten aus Öffentlichkeit, Wirtschaft und Wissenschaft facettenreiche Vorträge geben. Mehr Informationen und Anmeldung hier.

Save the date: START Rhein-Neckar im November

Werbeplakat START mit Rakete

Pflichttermin für alle, die gründen oder gründen wollen: Am 20. November 2021 steht der Existenzgründungstag unter dem Titel START Rhein-Neckar. Das ganztägige Online-Event lockt mit einem vollen Programm aus Förderprogrammen, Finanzierungsmöglichkeiten und Innovationsmatching, aber auch mit Fachimpulsen, Anleitungen zum Businessplan, Kreativtechniken und vielem mehr. Mehr Informationen hier.

Hinweise zum Datenschutz

Am 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Kraft getreten. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hatte für uns schon immer höchste Priorität. Wir möchten Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen. Ihre E-Mail-Adresse haben wir lediglich zum Zwecke des Newsletter-Versands gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte oder eine sonstige Auswertung findet nicht statt. Selbstverständlich können Sie den Newsletter-Bezug jederzeit abbestellen über diese Abmelde-Funktion.



 

Sie möchten unseren Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier:

Abmelden

Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
 Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Kurfürsten-Anlage 38 - 40
69115 Heidelberg

Verantwortlich für die Inhalte: Danyel Atalay

Telefon: 06221 522-2166

eMail: danyel.atalay@rhein-neckar-kreis.de