Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

Den Sprung gewagt: Internationale Fachkräfte im regionalen Handwerk

Filmdreh bei der Firma rossmanith fenster + fassade in Heidelberg

„Take the step!“, „Wagen Sie den Sprung!“ Diese Botschaft richten Welcome Center Rhein-Neckar und Handwerkskammer Mannheim – Rhein-Neckar-Odenwald an Fachkräfte im Ausland. Sie wollen Mut machen, sich im Handwerk zu bewerben – mit Erfolgsgeschichten.

Ein erstes Mutmach-Video hat das Welcome Center Rhein-Neckar mit der Firma rossmanith fenster + fassade aus Heidelberg gedreht. Dabei kommt nicht nur die Geschäftsführung zu Wort, sondern auch zwei internationale Fachkräfte.

In der Gewinnung dieser internationalen Fachkräfte sieht Dietrich Wahl, technischer Betriebsleiter des Unternehmens, ein „ganz großes Potenzial“. Wie dieses Potenzial konkret aussehen kann, wird im Interview mit den beiden Fachkräften Armin aus Bosnien-Herzegowina und Héctor aus Spanien deutlich. Beide sind aus ihren Heimatländern nach Heidelberg gekommen, um in Deutschland beruflich Fuß zu fassen.

Armin berichtet, dass er in Bosnien-Herzegowina zunächst eine Ausbildung zum Bautechniker abgeschlossen hat. Anschließend hat er ein Studium als Bauingenieur aufgenommen und sich nach ein paar Jahren Berufserfahrung im Heimatland bei der Firma rossmanith fentster + fassade beworben. Nach über drei Jahren in Heidelberg fühlt Armin sich „sowohl in Bosnien als auch in Deutschland zu Hause“. Auch die Entscheidung nach Deutschland zu kommen bereut er nicht. Diesen Schritt würde er in 2020 erneut wagen.

Héctor ist vor fünf Jahren nach Deutschland gekommen, um eine Ausbildung als Fensterbauer bei rossmanith fenster + fassade zu beginnen. Nach der Ausbildung hat er zunächst als Maschinenführer gearbeitet. Heute ist Héctor Abteilungsleiter in der Maschinenbearbeitung – „in allen Bereichen“, wie er stolz berichtet.

Die Erfolgsgeschichten der beiden Fachkräfte zeigen, welche beruflichen Chancen im Handwerk auf Fachkräfte aus dem Ausland warten, und lassen erahnen, wie international die Branche längst ist. Wenn die Qualifikation der Bewerberinnen und Bewerber stimmt, steht einer beruflichen Karriere im Handwerk in unserer Region nichts mehr im Weg.

Sehen Sie selbst!


Weitere Informationen
Chancen im Handwerk


Kontakt
Lisa Sieckmeyer
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2467
lisa.sieckmeyer@rhein-neckar-kreis.de

(Erstellt am 10. November 2020)