Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

food.net:z Lebensmittelnetzwerk Rhein-Neckar erlangt landesweite Bedeutung

Gründungsmitglieder des neuen Vereins „food.net:z – Lebensmittelnetzwerk Rhein-Neckar e.V.“ im Rahmen der Auftaktveranstaltung in Heidelberg am 15. Mai 2018

Das neue Lebensmittelnetzwerk „food.net:z“ ist ab sofort online über das Clusterportal Baden-Württemberg zu finden sowie über die deutschlandweite Clusterplattform. food.net:z ist damit das bisher einzige offiziell anerkannte Lebensmittelcluster in Baden-Württemberg.


Heidelberg (ib). Mit rund 8.500 Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette und rund 74.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten ist die Lebensmittelbranche in der Metropolregion Rhein-Neckar einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Seit jeher ist die Region bekannt für ihre traditionsreichen Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft.

Der Weinbau und der „größte Gemüsegarten Deutschlands“ in der Vorderpfalz oder der Schwetzinger Spargel in Baden sind nur einige Beispiele für die in der Region ansässigen Erzeugerbetriebe. Auch zahlreiche verarbeitende Unternehmen, Markenartikler und Handelsunternehmen sind an Rhein und Neckar vertreten. Neben großen, international agierenden Konzernen hat sich in der Metropolregion auch ein starker Mittelstand etabliert. Alle Bereiche der Lebensmittel-Wertschöpfungskette werden durch die ansässigen Unternehmen abgedeckt. Hiervon profitieren auch benachbarte Branchen wie etwa die Verpackungsindustrie oder Technologie- und Logistikunternehmen.

Doch die facettenreiche Branche ist häufig zu wenig als solche zu erkennen. Transparenz und Sichtbarkeit innerhalb der Branche, aber auch zu wichtigen Partnern an Schnittstellen innerhalb der Wertschöpfungskette fehlen häufig. Für Unternehmen ist jedoch die eigene Sichtbarkeit sowie die Identifikation interessanter Partner in der Region wichtig, um die Wege kurz und die Wertschöpfung in der Region zu halten.

Die Verbesserung der Sichtbarkeit ist nur ein Handlungsfeld von food.net:z. Auch der Wissens- und Erfahrungsaustausch zu unterschiedlichen Themen, die Gewinnung von Fachkräften sowie die Förderung von Innovationen durch Technologietransfer stehen auf der Agenda. food.net:z bietet allen eine Plattform, die globales Denken mit regionalem Handeln in einer der wichtigsten Zukunftsindustrien verbinden wollen.

Auf der operativen Ebene kümmert sich der im März 2018 neu gegründete Verein „food.net:z – Lebensmittelnetzwerk Rhein-Neckar e.V.“ um die Belange der Lebensmittelbranche in der Region. Der Verein zählt derzeit 15 Mitgliedsunternehmen – vom Startup bis zum Großkonzern – aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Unternehmensbesuche finden mehrmals im Jahr statt, jeden zweiten Monat ein food.net:z-Forum sowie verschiedene Kooperations- und Infoveranstaltungen mit anderen regionalen Netzwerken und Institutionen, etwa zur Ressourceneffizienz, zum Technologietransfer und zur Ausbildung „Fachkraft für Lebensmitteltechnik“.

Während der Aufbauphase des Vereins erhielt food.net:z Unterstützung durch die ClusterAgentur Baden-Württemberg. Diese berät als Serviceagentur im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg landesweit Clusterorganisationen und Wirtschaftsförderungen. Die food.net:z Geschäftsstelle ist bei der Stabsstelle Wirtschaftsförderung des Rhein-Neckar-Kreises angesiedelt


Weitere Informationen
food.net:z - Lebensmittelnetzwerk Rhein-Neckar e.V.

Clusterportal Baden-Württemberg:
Die Clusterdatenbank bietet einen vollständigen Überblick über die Vielfältigkeit der Cluster, Cluster-Initiativen und landesweiten Netzwerke in Baden-Württemberg.

Clusterplattform Deutschland:
Im Technologiefeld „Ernährungswirtschaft“ der Clusterplattform Deutschland finden sich deutschlandweit lediglich sieben Einträge – food.net:z ist einer davon.

Cluster-Atlas Baden-Württemberg:
Der druckfrische Cluster-Atlas 2018 wird am 4. Oktober im Rahmen des jährlich stattfindenden Cluster-Forums Baden-Württemberg vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg veröffentlicht. Er richtet sich an interessierte Unternehmen und Wirtschaftsförderungen und bietet relevante Basisinformationen über die baden-württembergischen regionalen Cluster-Initiativen, landesweiten Netzwerke und Landesagenturen. Als Download ist der regionale Cluster-Atlas ab Mitte Oktober hier erhältlich.


Kontakt
Isabel Bergerhausen
Geschäftsführung food.net:z /
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2510
isabel.bergerhausen@rhein-neckar-kreis.de

(Erstellt am 28. September 2018)