Förderdarlehen für erneuerbare Energien

Landwirtschaftlich genutzte Halle mit komplett in Solarpaneelen eingekleidetem Dach
Unternehmen und landwirtschaftliche Betriebe, die Strom oder Wärme aus erneuerbaren Energien erzeugen möchten, werden gefördert. Bild: Roy Buri / pixabay

L-Bank legt neues Förderprogramm Energiefinanzierung auf.

Das Land Baden-Württemberg will den Einsatz erneuerbarer Energien steigern, um mittels einer nachhaltigen Energieversorgung zum einen Umwelt und Klima zu schützen und zum anderen die Versorgung zu sichern. Daher fördert die L-Bank mit dem Programm Energiefinanzierung Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien sowie zur Speicherung und Verteilung der erzeugten Energie. Außerdem werden Maßnahmen zur besseren Integration erneuerbarer Energien in die Energieversorgung gefördert, wie etwa Lastmanagement bei den Endverbrauchern.

Mit den Förderdarlehen können private und öffentliche Unternehmen ihre Investitionen in Baden-Württemberg günstig finanzieren. Die L-Bank bietet die Energiefinanzierung in Zusammenarbeit mit der KfW an. Die Energiefinanzierung orientiert sich an dem KfW-Programm Erneuerbare Energien Standard. Für Investitionen in Baden-Württemberg verbilligt die L-Bank die ohnehin günstigen Sollzinsen dieses KfW-Programms zusätzlich.
Förderfähige Projekte sind demnach:

  • Errichtung, Erweiterung oder Erwerb von Erneuerbare-Energien-Anlagen
  • Modernisierung, Umrüstung oder Nachrüstung von Erneuerbare-Energien-Anlagen
  • Erneuerbare-Energien-Anlagen zur Stromerzeugung oder zur kombinierten Strom- und Wärmeerzeugung  (Sonne, Wind, Wasser, feste Biomasse, Biogas, Geothermie)
  • Erneuerbare-Energien-Anlagen zur reinen Wärmeerzeugung
  • Netze oder Speicher für mit erneuerbaren Energien erzeugte Wärme oder Kälte
  • Maßnahmen zur Integration erneuerbarer Energien in das Energiesystem (Errichtung, Erweiterung oder Erwerb von Anlagen zur Speicherung von Strom, Flexibilisierung der Anlagen zur Stromerzeugung, überbetriebliches Lastmanagement, Installation von Messeinrichtungen und Messsystemen)

Die Kredithöhe beträgt dabei 25.000 bis 10 Millionen Euro. Grundvoraussetzung ist dabei, dass das Vorhaben in Baden-Württemberg geplant ist. Die weiteren Rahmenbedingungen hat die L-Bank auf einer Sonderseite zusammengestellt (Link unten).

Weitere Informationen

Kontakt

Barbara Schäuble
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2501
b.schaeuble@rhein-neckar-kreis.de

(Erstellt am 19. September 2022)