Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen sind nur in dringenden, unaufschiebbaren Angelegenheiten nach vorheriger Terminvereinbarung möglich ! 

Digitale Lösungen für die Lebensmittelbranche

Mit „Food.Focus.Future.“ wollen food.net:z und kurpfalz@bw die konkreten Chancen der Digitalisierung aufzeigen und diskutieren.

Die Arbeit des Lebensmittelnetzwerks food.net:z im Rahmen des Digital Hubs kurpfalz@bw hat 2020 erste Früchte getragen. Im nächsten Jahr steht eine noch reichere Ernte an.

Gerade gestartet und schon so gefragt: Als im August des letzten Jahres der Digital Hub kurpfalz@bw seinen Dienst aufnahm, war natürlich klar, wie wichtig das Thema Digitalisierung für die Wirtschaft ist – nur wie dringlich, das war zu Beginn des Digital Hubs noch nicht abzusehen. Umso wertvoller war die Vernetzungsleistung des Hubs während der Corona-Krise. Ein Akteur, der hiervon stark profitiert hat, ist das Lebensmittelnetzwerk food.net:z.

food.net:z veranstaltet jährlich vier Fachforen, die sich inhaltlich an den Schwerpunktthemen der Lebensmittelbranche orientieren. Im Rahmen des Digital Hubs kurpfalz@bw standen in diesem Jahr vor allem Themen der Digitalisierung auf der Agenda. Rund 100 Teilnehmer folgten den Einladungen zu den food.net:z-Fachforen, die zu Beginn des Jahres noch in Präsenz stattfanden und derzeit virtuell abgehalten werden. Themen waren „Social Media in der Food-Branche“, die Zukunft der „Food-Branche – mögliche Szenarien für die Zeit nach Corona“ und „Adaptive Unternehmenskultur als Survival Kit“. Im für 2020 vierten und letzten Netzwerkforum am 10. Dezember setzen sich die Teilnehmer mit der derzeitigen wirtschaftlichen Situation der Lebensmittelbranche auseinander und diskutieren die notwendigen Maßnahmen.

Außerdem soll das jährlich stattfindende große Jahrestreffen der wichtigsten Food-Akteure aus der Metropolregion Rhein-Neckar das Leitmotiv „Digitalisierung konkret“ erhalten. Mit einem innovativen Veranstaltungsformat sollen hierbei Kooperationen, Innovationen, Technologie- und Wissenstransfer in B2B-Netzwerken gefördert werden. In enger Kooperation mit dem Walldorfer Technologie- und Gründerzentrum innoWerft sollen kleine und mittelständische Unternehmen sowie Großkonzerne mit hochinnovativen Startups vernetzt werden, um die Digitalisierung der Lebensmittelbranche in der Metropolregion Rhein-Neckar nachhaltig zu stärken.

Die Veranstaltung mit dem Titel „Food.Focus.Future.“ wird – nach mehreren Corona-bedingten Verschiebungen – voraussichtlich bis Mitte des Jahres 2021 umgesetzt. Erwartet werden ca. 80 bis 100 Teilnehmende, die sich zusammensetzen aus Unternehmerinnen und Unternehmern aus der Lebensmittelbranche sowie innovativen Startups aller Branchen. In mehreren Sessions und Pitches werden im Rahmen einer Tagesveranstaltung verschiedenste Themen der Digitalisierung abgedeckt: Digitalisierung im Maschinenbau, Vertrieb und in der direkten Kommunikation mit dem Kunden, in der Lebensmittelindustrie oder auch die Digitalisierung bei Erzeugerbetrieben.

Was macht food.net:z?

Der Verein food.net:z – Lebensmittelnetzwerk Rhein-Neckar e.V. wurde 2018 in Heidelberg auf Initiative der Wirtschaftsförderung des Rhein-Neckar-Kreises als regionale Plattform gegründet. Ziel von food.net:z ist es, in der Metropolregion Rhein-Neckar möglichst viele Unternehmen aus allen Bereichen der Lebensmittelwirtschaft miteinander zu vernetzen und zu stärken. Zu den aktuell 23 Mitgliedern des Vereins zählen produzierende mittelständische Betriebe und Konzerne, Zulieferer, Dienstleister sowie Startups. food.net:z unterstützt die Partner darin, eng zu kooperieren, Wissen untereinander und mit wissenschaftlichen Einrichtungen zu teilen, Synergie-Effekte stärker zu nutzen und neue Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu schaffen. Hierdurch soll sowohl die Innovationskraft als auch die Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedsunternehmen erhöht werden. Darüber hinaus will der Verein erreichen, dass die Lebensmittelbranche in der Region als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen und die Wertschätzung von Lebensmitteln verbessert wird.

Weitere Informationen
Homepage food.net:z
Digital Hub kurpfalz@bw


Kontakt
Isabel Bergerhausen
Stabsstelle Wirtschaftsförderung
06221 522-2510
isabel.bergerhausen@rhein-neckar-kreis.de

(Erstellt am 01. Dezember 2020)