Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

Waldbesuch in Zeiten der Corona-Krise

Waldweg im Frühling
Dem Wald kommt als Erholungsort aktuell eine große Bedeutung zu.

In fast allen Lebensbereichen sind die Auswirkungen der Corona-Krise präsent. Das Kontaktverbot schränkt das Sozialleben drastisch ein. In Supermärkten, Lebensmittelläden und anderen Einkaufseinrichtungen gilt das Abstandsgebot. Hände schütteln oder herzliche Umarmungen zur Begrüßung von Freunden und Familie sind schon lange nicht mehr möglich. Auch beim Arbeiten bleiben Menschen auf Distanz, das dient unser aller Gesundheit. Nichtsdestotrotz belastet die Corona-Krise damit unsere Freiheit und unser Gemüt. Ablenkung und Abhilfe schaffen unsere Wälder: Sie bieten Freiraum, einen Platz zum Durchatmen und zum Entspannen.

Auf Tiere und Pflanzen Rücksicht nehmen

„Der Wald als Erholungsort war noch nie wichtiger als in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Dazu hat der Wald nachweislich positive Einflüsse auf unsere Gesundheit. Wir freuen uns darüber, dass die Menschen den Wald als Ort der Entspannung zu schätzen wissen.“, zeigt sich Kreisforstamtsleiter Manfred Robens erfreut über die positive Wahrnehmung des Waldes und das aktuell erhöhte Besucheraufkommen. Gleichzeitig appelliert er, die Abstandsregel und andere behördliche Bestimmungen weiterhin zu berücksichtigen. Dazu gehört auch die Rücksichtnahme auf Tiere und Pflanzen, indem Hunde in der momentanen Brut- und Setzzeit im Zweifelsfall an die Leine genommen werden und Wege nach Möglichkeit nicht verlassen werden sollten.  Auch untereinander gilt es, Rücksicht zu nehmen. „Schließlich ist im Wald trotz Kontaktverbot genügend Platz für alle.“, ist sich Robens sicher. 

Ein Spaziergang im Wald stärkt aktiv unser Immunsystem und regt nachweislich die Abwehrkräfte des Immunsystems im menschlichen Körper an. Da der Wald als Staub- und Schadstofffilter wirkt, ist die Luft besonders rein. Die frische Luft enthält außerdem besondere Duftstoffe der Bäume, die beim Spaziergang als besonders wohlriechend wahrgenommen werden. Der Waldbesuch mindert außerdem Stresssymptome, macht den Kopf frei und stärkt unser Herz-Kreislaufsystem.

Angebote für verschiedene Aktivitäten im Freien macht auch der Naturpark Neckartal-Odenwald. Unter www.naturpark-neckartal-odenwald.de „Wandertipp des Monats“ erhalten Wanderer Empfehlungen aus erster Hand. Radfahrer und Mountainbiker können hier ihre Routenplanungen vorantreiben.