Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

Verwaltungs- und Finanzausschuss tagt am 29. September in Wiesloch

Unter anderem mit der finanziellen Entwicklung des laufenden Kreishaushalts, dem Wirtschaftsplan der Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg – Rhein-Neckar-Kreis gGmbH (KliBA) und geplanten baulichen Maßnahmen der Jugendeinrichtung Stift Sunnisheim gGmbH beschäftigt sich der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Kreistags in seiner nächsten öffentlichen Sitzung. Diese findet am Dienstag, 29. September, ab 14 Uhr in der Kreissporthalle in Wiesloch (Parkstraße 7) statt.

Nach der Fragestunde für Kreiseinwohnerinnen und Kreiseinwohner werden die Kreisrätinnen und Kreisräte über die finanzielle Entwicklung des diesjährigen Kreis-Haushalts sowie des Wirtschaftsplans für den Eigenbetrieb Bau, Vermögen und Informationstechnik informiert. Anschließend bittet Landrat Stefan Dallinger die Ausschussmitglieder, der Bestellung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Michel-Treuhand GmbH zur Prüfung des Jahresabschlusses 2020 zuzustimmen – ebenso dem von der Geschäftsführung der KliBA vorgelegten Wirtschaftsplan 2021. Zudem soll der Landrat legitimiert werden, in der Gesellschafterversammlung das Stimmrecht für den Rhein-Neckar-Kreis entsprechend der vorgenannten Beschlüsse auszuüben.

"Leuchtturmprojekt" auf der Agenda

Danach befasst sich der Ausschuss für Verwaltung und Finanzen mit der neuen Integrierten Leitstelle Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis gGmbH (ILS). Dem Kreistag soll empfohlen werden, der hälftigen Übernahme der Gewähr-trägerschaft gegenüber der Zusatzversorgungskasse des Kommunalen Versorgungsverbandes für das ILS-Personal zuzustimmen.
 
Im Anschluss bittet Landrat Dallinger um ein positives Votum hinsichtlich der Teilnahme des Rhein-Neckar-Kreises am Wettbewerb „RegioWIN 2030“ durch eine Beteiligung am Leuchtturmprojekt „Reallabor für eine vernetzte nachhaltige Pendlermobilität“ (2022 bis 2026). Die Zustimmung ist vorbehaltlich positiver Beschlüsse in den Gemeinderäten Walldorf und Wiesloch, die sich am 29. bzw. am 30. September ebenfalls mit diesem Thema befassen.

Vor dem letzten Tagesordnungspunkt des öffentlichen Sitzungsteils, den Mitteilungen und Anfragen, behandelt der Ausschuss für Verwaltung und Finanzen noch die bauliche Umsetzung des Betriebskonzepts in Verbindung mit Brandschutzmaßnahmen der Jugendeinrichtung Stift Sunnisheim gGmbH. Landrat Dallinger bittet die Kreisrätinnen und Kreisräten, der Aufnahme der Planung zuzustimmen.
 
Um alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Sitzung vor einer Ansteckung durch das Coronavirus zu bewahren, bittet der Landrat zudem eindringlich um die Einhaltung der Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen, die am Sitzungsort aushängen.

Weitere Informationen

Die Dokumente zur Sitzung sind hier abrufbar: