Impfzentren des Rhein-Neckar-Kreises verzichten ab Montag, 19. Juli auf die Terminbuchung

Die drei Impfzentren des Rhein-Neckar-Kreises bieten ab Montag, 19. Juli, im Zentralen Impfzentrum (ZIZ) in Heidelberg sowie in den Kreisimpfzentren (KIZ) Weinheim und Sinsheim Impfungen ohne Termin an.

„Vor dem Hintergrund sinkender Impfungszahlen und der Tatsache, dass momentan ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, gehen wir den nächsten Schritt und verzichten auf die Terminbuchung als Voraussetzung für eine Impfung in unseren Impfzentren“, erklärt die Gesundheitsdezernentin des Rhein-Neckar-Kreises, Doreen Kuss.

Wer bereits einen Termin über die Hotline 116 117 oder www.impfterminservice.de gebucht hatte, kann den Termin ganz normal wahrnehmen. Nur spontan Entschlossene müssen sich auf etwaige Wartezeiten einrichten. Die Impfzentren sind an allen drei Standorten von 8 Uhr morgens bis 20 Uhr abends geöffnet. Impfwillige können also ab Montag, 19. Juli, spontan in einem der drei Impfzentren vorbeikommen; es gibt fast keine Voraussetzungen – bis auf die Tatsache, dass man in den vergangenen zwei Wochen keine andere Impfung (z. B. gegen FSME) erhalten haben darf und ein amtliches Ausweisdokument mitbringen muss.

Verimpft werden alle vier Vakzine nach diesem Schema:

Montags bis freitags sowie sonntags die beiden mRNA-Impfstoffe (Biontech und Moderna) sowie freitags und samstags Johnson & Johnson (nur eine Impfung für den vollständigen Schutz nötig). Wegen der logistischen Abläufe in den Impfzentren ist eine Wahl des mRNA-Impfstoffs nicht möglich. Impfungen mit AstraZeneca werden – allerdings nur im ZIZ – an jedem Tag angeboten.

Entsprechend der STIKO-Empfehlung können alle mit AstraZeneca erstgeimpften Personen nach dem heterologen Impfschema (Kreuzimpfung) ihre Zweitimpfung nach mindestens vier Wochen mit einem mRNA-Impfstoff erhalten. Die Zweitimpfung erfolgt entweder mit Moderna oder Biontech – es besteht kein Wahlrecht hinsichtlich des mRNA-Impfstoffes für die Zweitimpfung.

Vorverlegung der Zweitimpftermine

Ab sofort bieten die Impfzentren des Rhein-Neckar-Kreises übrigens für Zweitimpftermine, die in der Zeit ab dem 19. Juli liegen, eine Vorverlegung des Termins über die E-Mail-Adresse covidzweitimpfung@rhein-neckar-kreis.de an.
Dazu muss in der Mail der Name, Geburtsdatum und Datum/Ort sowie der Impfstoff der Erstimpfung stehen. „Sie bekommen dann von uns einen neuen Zweittermin zugesendet. Gerne können Sie auch den gewünschten Ort (ZIZ Heidelberg, KIZ Weinheim, KIZ Sinsheim) Ihrer Zweitimpfung angeben. Wir werden versuchen, den Termin in einem unserer Impfzentren für Sie zu ermöglichen“, erklärt der ärztliche Leiter der Impfzentren, Christoph Schulze. Die Mindestabstände von 21 Tagen (Biontech) bzw. 28 Tagen (Moderna und AstraZeneca) müssen dabei natürlich eingehalten werden.

Weitere Informationen: