"Frieden braucht Mut" - Siegerplakat zum Volkstrauertag gekürt

Bild des Siegerplakates: Eine gemalte Weltkugel auf der sich Menschen verschiedener Nationen an den Händen halten.
Der Vorsitzende des Kreisverbands Rhein-Neckar, Bürgermeister Michael Kessler, und Vorstandsmitglied Bürgermeister Andreas Metz präsentieren das Siegerplakat der Schillerschule in Nußloch.
 

Unter dem Motto „Frieden braucht Mut“ hat der Kreisverband Rhein-Neckar des Gemeindetags gemeinsam mit dem Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge Bezirksverband Nordbaden und dem Rhein-Neckar-Kreis einen Plakatwettbewerb zu 100 Jahre Volkstrauertag durchgeführt, um diesen Gedenktag wieder intensiver in das Bewusstsein vieler Menschen zu rücken.

Gewonnen haben die Klassen 4a und 4b der Schillerschule Nußloch

Landrat Stefan Dallinger unterstützt dieses wunderbare Projekt als Botschafter und war über die große Beteiligung der 4. Klassen der Grundschulen im Rhein-Neckar-Kreis und die zahlreichen Plakate, die in den vergangenen Tagen aus vielen Kommunen im Rhein-Neckar-Kreis im Landratsamt eingegangen sind, sehr erfreut. Am Freitag, 4. Oktober hat die Jury des Kreisvorstandes des Gemeindetags Rhein-Neckar, bestehend aus dem Vorsitzenden, Bürgermeister Michael Kessler, Gemeinde Heddesheim, und Vorstandsmitglied, Bürgermeister Andreas Metz, Gemeinde Ilvesheim, das Siegerplakat gekürt. Gewonnen haben die Klassen 4a und 4b der Schillerschule Nußloch.

„Die Wahl ist uns nicht leichtgefallen“, so Bürgermeister Michael Kessler, denn zahlreiche außergewöhnliche Plakate zu diesem Thema haben uns erreicht.“ Und Bürgermeister Andreas Metz ergänzte: „Wir danken allen Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen der Grundschulen im Rhein-Neckar-Kreis für ihre kreativen Ideen und ihr Engagement.“

Ausschlaggebend für die Wahl der Jury war, dass das Plakat der Klassen 4a und 4b der Schillerschule Nußloch durch eine klare, sehr schnell verständliche Botschaft besticht und bunt und lebendig auf das Motto des Volkstrauertages am Sonntag, 17. November
2019 aufmerksam.

Die Gewinner erwartet nun als Preis Spiele aus der Spielesammlung des Rhein-Neckar-Kreises. „Und weil es bei uns nur Sieger gibt“, so Landrat Dallinger, „werden alle beteiligten Schulen einen kleinen Preis für ihr Engagement erhalten.“

Auf Bedeutung des Volkstrauertages aufmerksam machen

Mit dem Plakatwettbewerb wollen die Städte und Gemeinden das Andenken und die Bedeutung des Volkstrauertages in den Schulen, aber die Bedeutung dieses Gedenktages in unserer Gesellschaft mit einem eigens dafür entworfenen Schülerplakat als Wiedererkennung in allen 54 Städten und Gemeinden des Kreises im Bewusstsein der Menschen auf ein Neues verankern. Der Rhein-Neckar-Kreis unterstützte diese Initiative mit dem Druck und dem Versand des Gewinnerplakats an die kreisangehörigen Kommunen und stiftete die Präsente für alle beteiligten Grundschulklassen.