Ausstellung "Stadt, Land, Heimat" zu Gast im Landratsamt

Landrat und Verbandsdirektor begutachten die Ausstellungstafeln
Landrat Stefan Dallinger (rechts) und Ralph Schlusche (2.v.r.), Direktor des Verbands Region Rhein-Neckar, eröffneten die informative, kurzweilige Ausstellung mit einem gemeinsamen Rundgang.

Wussten Sie, dass 1865 der Zollstock in der Metropolregion Rhein-Neckar erfunden wurde oder im Jahr 1817 die Laufmaschine als Vorgänger des heutigen Fahrrads?

Neben diesen beiden Erfindungen wurde auch das Raketenflugzeug, der Schmierstoff und der blaue Farbstoff für beispielweise Jeans bei uns in der Region entdeckt.

Diese und weitere interessante Fakten kann man in der von der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) konzipierten Ausstellung „Stadt, Land, Heimat“ lernen und bestaunen, die aktuell im Foyer des Landratsamtes in Heidelberg zu Gast ist. Offiziell eröffnet wurde sie am Montag, 19. September, von Landrat Stefan Dallinger und Ralph Schlusche, Direktor des Verbands Region Rhein-Neckar, mit einem gemeinsamen Rundgang.

Heimat neu entdecken

„Die Ausstellung lädt dazu ein, unsere Heimat neu zu entdecken – ihre bewegte Geschichte, ihre landschaftlichen Besonderheiten und ihre Menschen, die mit ihrer großen Innovationsfreude die Metropolregion Rhein-Neckar zu dem gemacht haben, was sie heute ist: Ein starker Wirtschaftsstandort mit hoher Lebensqualität und einer ausgezeichneten Forschungs- und Bildungslandschaft“, so Landrat Stefan Dallinger.

Gesichtsträchtige Region

„Es wird anschaulich dargestellt, wie die Metropolregion zu dieser facettenreichen, geschichtsträchtigen Region wurde und welchen Teil jeder einzelne Mensch dazu beiträgt, ob es im außerordentlichen bürgerschaftlichen Engagement ist oder im Bereich der Wissenschaft. Jeder Einzelne kann hier einen Beitrag zur vielseitigen und besonders lebenswerten Metropolregion Rhein-Neckar beisteuern“, ergänzt Verbandsdirektor Ralph Schlusche. Auch der geschichtliche Hintergrund und die Interaktionsmöglichkeiten kommen in der Ausstellung nicht zu kurz.

Noch bis 20. Oktober zu sehen

Die Ausstellung kann noch bis 20. Oktober 2022 im Foyer des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis in Heidelberg (Kurfürsten-Anlage 38-40, 69115 Heidelberg) besucht werden. Ein kostenloser Besuch ist zu den Öffnungszeiten (Mo, Di, Do & Fr 07:30 - 12:00 Uhr und Mi 07:30 - 17:00 Uhr) des Landratsamtes möglich. Geschlossen bleibt die Ausstellung am 20. und 23. September.

Wanderausstellung kann entliehen werden

Kommunen können die Wanderausstellung über die Metropolregion Rhein-Neckar ausleihen. Anfragen per E-Mail an yvonne.praehauser@vrrn.de oder telefonisch unter 0621 10708-205. Neben den Stationen in Sinsheim, Mannheim und Malsch, war die Ausstellung zuletzt im Rathaus in Edingen-Neckarhausen zu sehen.