Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

Ausbildungsbeginn beim Landratsamt

Gruppenfoto der Azubis auf der Dachterrasse des Landratsamts
Landrat Stefan Dallinger (5. v. r.) begrüßte gemeinsam mit Holger Vettermann vom Personalrat (8. v. l.), der stellv. Leiterin des Haupt- und Personalamtes, Sirikit Klevenz (Bildmitte, hinten), und weiteren Mitarbeitenden die neuen Auszubildenden des Rhein-Neckar-Kreises – natürlich entstand das Gruppenfoto unter Einhaltung der Abstandsregeln.

Mit vielen neuen Informationen, Namen und Gesichtern begann in dieser Woche im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis in Heidelberg für 13 neue Auszubildende beim Rhein-Neckar-Kreis der erste Schritt ins Berufsleben. 

Darunter sind drei angehende Verwaltungsfachangestellte, zwei Verwaltungspraktikanten (Bachelor of Arts – Public Management), ein Fachinformatiker, vier Vermessungstechnikerinnen und –techniker sowie drei Bachelor-Studierende (Soziale Dienste und Climate Change Management).

"Verrückte Zeiten"

„Sie haben sich sicherlich nicht vorgestellt, in welch verrückten Zeiten Sie Ihre Ausbildung beginnen.“ Mit diesen Worten begrüßte Landrat Stefan Dallinger die jungen Frauen und Männer im großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Heidelberg. „Wir brauchen Sie alle, denn die Dienstleistungen, die unsere Verwaltung erbringt, werden immer stärker nachgefragt“, so der Behördenchef weiter, der zudem an die neuen Auszubildenden appellierte, im Landratsamt die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) zu verinnerlichen. 

Holger Vettermann vom Personalrat beglückwünschte die jungen Menschen zur Wahl ihres Arbeitgebers. „Die große Zahl der Bewerberinnen und Bewerber zeigt die Attraktivität des Landratsamtes“, so Vettermann. Die Vergangenheit habe gezeigt, dass die Chancen auf eine Übernahme nach erfolgreich bestandener Ausbildung sehr gut stünden. 

Auch die stellvertretende Leiterin des Haupt- und Personalamtes, Sirikit Klevenz, schloss sich den Glückwünschen ihrer Vorredner an und betonte die Win-win-Situation zwischen dem Kreis als Arbeitgeber und den Auszubildenden: „Sie haben sich für uns entschieden – wir haben uns für Sie entschieden.“ Klevenz verwies noch auf das „Ausbildungsteam“ des Haupt- und Personalamtes, an das sich die Azubis bei Fragen jederzeit wenden könnten.

Einführungswoche schafft Überblick

In der noch bis Freitag, 4. September, laufenden „Einführungswoche“ bringen Ausbildungsleiterin Christina Sattler, Tobias Werstein und Sonja Fuchs vom Haupt- und Personalamt den Neulingen die Kreisbehörde näher. Dabei stehen neben Informationen zu den Rechten und Pflichten während der Ausbildung, einem Überblick über den Landkreis, das Landratsamt und den Kreistag auch die Einführung in die Dienstvorschriften des Landratsamtes sowie verschiedene EDV-Schulungen auf dem Programm. Zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls fand am Mittwoch außerdem noch ein Ausflug mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung zur Mühle Kolb nach Zuzenhausen statt.

Weitere Informationen:

Das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis bietet auch für 2021 wieder vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten an. Mehr dazu: