An die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepasster Impfstoff von BioNTech ab 29. September verfügbar

Impfspritze wird aufgezogen
(Symbolbild: stock.adobe.com)

Neben den an die Omikron-Variante BA.1 angepassten Impfstoffen der Hersteller BioNTech und Moderna hat die EU-Kommission kürzlich gleichfalls das an die Omikron-Sublinien BA.4 und BA.5 angepasste Vakzin von BioNTech zugelassen. Ein Kontingent davon hat nun auch der Rhein-Neckar-Kreis für seinen Zuständigkeitsbereich erhalten. Verimpft werden kann es erstmals ab Donnerstag, 29. September, im Impfstützpunkt Rhein-Neckar (Patrick-Henry-Village (PHV) Heidelberg, South-Gettysburg-Avenue 45) von 9 bis 16.30 Uhr.

Empfehlungen der STIKO

Weiterhin verimpft werden die ebenfalls erst seit Kurzem verfügbaren neuen Impfstoffe der Hersteller BioNTech und Moderna, die sowohl an die ursprüngliche Form des Coronavirus als auch an den Omikron-Subtyp BA.1 angepasst sind. Alle neuen Vakzine können bei Personen ab zwölf Jahren eingesetzt werden, die mindestens die Grundimmunisierung gegen Covid-19 erhalten haben. Die STIKO empfiehlt bisher eine vierte Impfung Personen ab 60 Jahren. Empfohlen wird eine zweite Auffrischimpfung auch für Personen ab fünf Jahren mit einer Grunderkrankung, aus der sich ein erhöhtes Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf ergibt. Ebenfalls eine vierte Impfung können Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sowie Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen erhalten.

„Wer bereits nach einer Grundimmunisierung oder einer Auffrischungsimpfung eine Corona-Infektion durchgemacht hat, sollte individuell mit einem Arzt klären, ob und wann eine weitere Impfung infragekommt“, empfiehlt Laura Moraldo von der Koordinierungsstelle Impfen beim Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis. Sie ergänzt: „Nach wie vor gilt: Eine Impfung ist das wirksamste Mittel gegen einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung.“

Buchungen ab sofort online oder per Telefon möglich

Impftermine können unter dem Buchungstool https://c19.rhein-neckar-kreis.de/impftermin an den Impfstützpunkten Eberbach (neuer Standort ab 7. Oktober: Theodor-Frey-Straße 4), Patrick-Henry-Village Heidelberg (South-Gettysburg-Avenue 45) und Sinsheim (Breite Seite 3) gebucht werden. Impftermine stehen auch am Feiertag 3. Oktober zur Verfügung.

Tipp für Impfwillige: Auch wenn Termine im Impfstützpunkt Patrick-Henry-Village ausgebucht sind, gibt es in der Regel noch Termine in den Impfstützpunkten Eberbach und Sinsheim.

Weitere Infos zum Impfen gibt es unter https://www.rhein-neckar-kreis.de/impfaktionen. Bei Fragen zu Covid-19 und zur Vereinbarung von Impfterminen geben die Mitarbeitenden des Infotelefons unter 06221/522-1881 montags bis freitags jeweils von 8 bis 12 Uhr Auskunft.