Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Zutritt zu unseren Dienstgebäuden nur mit Mund-Nase-Bedeckung!

44 Personen in Neckargemünder Alten- und Pflegeeinrichtung infiziert

Labormitarbeiter hält Reagenzglas
(Symbolbild: AdobeStock)

In einer Alten- und Pflegeeinrichtung in Neckargemünd haben sich 44 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert, teilt das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises mit.

Nachdem Anfang dieser Woche bekannt geworden war, dass im Zuge stationärer Einweisungen in Kliniken drei Bewohnende positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, hatte das Gesundheitsamt alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie alle Mitarbeitenden testen lassen. Es gibt bislang insgesamt 44 Virusnachweise (35 Bewohnende/9 Mitarbeitende). Die Mitarbeitenden wurden über niedergelassene Ärzte und die Teststraßen abgestrichen. Derzeit liegen noch nicht alle Ergebnisse vor.

Von dem Ausbruchsgeschehen aktuell betroffen sind alle drei Wohnbereiche der Einrichtung – es bestehen ein Aufnahmestopp sowie ein Verlegungs- und Besuchsverbot. Das Gesundheitsamt entscheidet in Absprache mit der Heimleitung über die weiteren Maßnahmen.

Weitere Informationen:

Aktuelle Fallzahlen aus dem Landkreis, Informationen zu Testung und Maßnahmen finden Sie auf unserer Coronavirus-Infoseite: