Wichtiger Hinweis!

Persönliche Vorsprachen sind nur in dringenden, unaufschiebbaren Angelegenheiten nach vorheriger Terminvereinbarung möglich! 

Neue Corona-Verordnung: Die Regelungen im Überblick

Junge Frau mit Mundschutz
(Foto: eakgrungenerd/stock.adobe.com)

Update: Ab dem 24. April gelten in Baden-Württemberg die Regelungen der Bundesnotbremse. Für den Rhein-Neckar-Kreis ergeben sich daraus Änderungen u.a. bei der Ausgangssperre und für den Einzelhandel. Die Regelungen im Überblick:

Folgende Regelungen gelten im Rhein-Neckar-Kreis ab 24.04.2021

  • Ausgangsbeschränkungen 22-5 Uhr. Der Individualsport im Freien alleine ist von 22-24 Uhr erlaubt.
  • Private Treffen: Ein Haushalt plus höchstens eine weitere Person, die nicht zum eigenen Haushalt gehört. (Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 13 Jahre werden nicht mitgezählt)
  • Geschäfte mit Produkten für den täglichen Bedarf sind unter Berücksichtigung der Hygieneauflagen und einer verschärften Personenbeschränkung auf der Verkaufsfläche geöffnet. Buchhandlungen zählen zu Geschäften des täglichen Bedarfs.
  • Sonstiger Einzelhandel darf bis zu einer 7-Tage-Inzidenz von 150 "Click&Meet" anbieten. Dafür ist ein negativer Corona-Schnelltest* erforderlich (kostenfreie Bürgertests können hierfür genutzt werden)
  • Gastronomie bleibt geschlossen. Lieferdienste sind erlaubt
  • Kontaktloser Individualsport auf Außen- oder Innensportanlagen ist alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts möglich.
  • Körpernahe Dienstleistungen bleiben geschlossen. Medizinisch notwendige Behandlungen sind weiterhin erlaubt. Friseurbetriebe dürfen geöffnet bleiben. Für den Friseurbesuch ist ein tagesaktueller negativer Corona-Schnelltest* erforderlich. Kostenfreie Bürgertests können hierfür genutzt werden.
  • Die Außenbereiche von zoologischen und botanischen Gärten dürfen mit einem tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest* besucht werden. Voranmeldung und Dokumentation der Kontaktdaten erforderlich. Geschlossen bleiben Museen, Galerien und Gedenkstätten.
  • FFP2/KN95/K95-Maskenpflicht im ÖPNV
  • Wechselunterricht bei Allgemeinbildenden Schulen; Distanzunterricht bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 165.
    Regelungen im Schulbetrieb (Kultusministerium BW)

* Geimpfte / genesene Personen sind von der Testpflicht befreit. Ein Nachweis ist erforderlich.

Hinweis:

Die Bundesnotbremse tritt außer Kraft, wenn die Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt. 

Maßstab für inzidenzabhängige Maßnahmen sind die Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) bzw. des Landesgesundheitsamts (LGA). Die Bekanntmachung erfolgt durch das Gesundheitsamt.

Aktuelle Bekanntmachung des Gesundheitsamts zum 7-Tage-Inzidenzwert im Stadtkreis Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis 

Weitere Informationen:

Alle Regelungen auf einen Blick

Übersicht über die offenen/geschlossenen Einrichtungen und Aktivitäten