Wappen des Rhein-Neckar-Kreises

Die Beschreibung des Kreiswappens lautet:  "In von Blau und Gold (Gelb) gespaltenem Schild vorn ein mit einem gewellten schwarzen Faden belegter silberner (weißer) Wellenbalken, hinten ein rot bewehrter, rot bezungter und rot gekrönter schwarzer Löwe." Flagge des Rhein-Neckar-Kreises: Weiß-Blau (Silber-Blau).

Das Wappen wurde in Zusammenarbeit mit dem Generallandesarchiv Karlsruhe entwickelt. Es trägt der geographischen Lage und den historischen Herrschaftsverhältnissen des Kreisgebietes Rechnung. Der geteilte Wellenbalken symbolisiert die beiden die Landschaft prägenden Flüsse und wirtschaftlich bedeutenden Wasserstraßen Rhein und Neckar.

Der weitaus größte Teil des Landkreises bildete bis 1802/03 das Kerngebiet der Kurpfalz, deren Residenz sich in Heidelberg und ab 1720 in Mannheim befand. Dafür steht der Pfälzer Löwe im (heraldisch!) linken Feld des Kreiswappens, wobei die Farben gegenüber dem Originalwappen vertauscht wurden, um der heraldischen Farbregel gerecht zu werden.

Die silbern-blaue Tingierung des vorderen Feldes erinnert an den den gleichfarbigen Rautenschild der Wittelsbachischen Kurfürsten.

Das Kreiswappen wurde am 5. November 1975 vom Innenministerium Baden-Württemberg, die Flagge am 28. Dezember 1987 vom Regierungspräsidium Karlsruhe verliehen.

Hinweis: Das Wappen ist Hohheitszeichen des Rhein-Neckar-Kreises. Eine Verwendung durch Dritte ist ohne vorherige Genehmigung durch das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis nicht gestattet! Entsprechende Anfragen sind an das Büro des Landrats, E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@rhein-neckar-kreis.de zu richten.
 

Logo des Rhein-Neckar-Kreises

Das Logo des Rhein-Neckar-Kreises wurde als Erkennungs- und Markenzeichen für die zukunftsweisenden Leistungen des Landkreises entwickelt.

Das Kreis-Symbol soll dabei Dynamik und Offenheit unterstreichen. Die Farben Blau und Gelb orientieren sich am historischen Landkreis-Wappen, während die beiden Kreisbögen für die namensgebenden Flüsse Rhein und Neckar stehen.