Verwaltungs- und Finanzausschuss tagt

Mit der Haushaltsentwicklung sowie der Neuordnung der IT im Konzern Rhein-Neckar-Kreis beschäftigt sich unter anderem der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Kreistags des Rhein-Neckar-Kreises in seiner nächsten öffentlichen Sitzung. Diese findet am Donnerstag, 19. April 2018, ab 14 Uhr im Sitzungssaal 5. OG des Landratsamtes in Heidelberg (Kurfürsten-Anlage 38 - 40) statt.

Zunächst bittet Landrat Stefan Dallinger die Ausschussmitglieder um Zustimmung, dass die Kreisräte Dr. Josef Doll (CDU), Dr. Ralf Göck (SPD), Jürgen Schmitt (Freie Wähler) und Winfried Glasbrenner (Bündnis 90/Die Grünen) als Beisitzer für die Enteignungsbehörde beim Regierungspräsidium Karlsruhe vorgeschlagen werden.

Neuordnung der IT im Konzern Rhein-Neckar-Kreis

Nachdem das Gremium über die Annahme von  Geldspenden an den Rhein-Neckar-Kreis in Höhe von knapp 24.000 Euro entschieden hat, nimmt es die Neuordnung der IT im Konzern Rhein-Neckar-Kreis und den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung zur Kenntnis. Mit dem Ziel, den zunehmend verschiedenen Herausforderungen der IT-Branche insbesondere im kommunalen Sektor erfolgreich zu begegnen, haben sich das Landratsamt, der Eigenbetrieb Bau und Vermögen sowie die Gesellschaften des Kreises (Jugendeinrichtung Stift Sunnisheim, GRN und AVR) entschlossen, eine enge Partnerschaft im Bereich der IT einzugehen.

Entwicklung des Haushalts

Anschließend werden die Kreisrätinnen und Kreisräte in einem mündlichen Bericht über die Entwicklung des Haushalts im vergangenen Jahr und das vorläufige Jahresergebnis informiert, ehe sie über eine zusätzliche halbe Stelle für das Amt für Landwirtschaft und Naturschutz entscheiden.

Zum Schluss soll der Verwaltungs- und Finanzausschuss in seiner Zuständigkeit als Betriebsausschuss des Eigenbetriebs Bau und Vermögen Rhein-Neckar-Kreis noch die Kostenfeststellungen für folgende Vorhaben beschließen: Umbau Außenstelle Ladenburg (Trajanstraße) mit Feuerwehrgarage, Gemeinschaftsunterkunft Bammental, Gemeinschaftsunterkunft Weinheim und Gemeinschaftsunterkunft Wiesloch.

Zudem bittet Landrat Dallinger die Ausschussmitglieder in zwei Fällen der Aufnahme der Planung zuzustimmen: Zum einen für die Sanierung des Straßenmeistereistützpunktes Eberbach einschließlich Neubau einer Salzhalle mit Salzsilo und zum anderen für Brandschutzmaßnahmen beim Stift Sunnisheim.

Weitere Informationen:

Die Dokumente zur Sitzung können Sie hier in unserem Ratsinformationssystem abrufen: