Land fördert Aktionen rund um den Radverkehr

Erfreuliche Post aus Stuttgart traf dieser Tage im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis in Heidelberg ein. Das Ministerium für Verkehr des Landes Baden-Württemberg teilte Landrat Stefan Dallinger mit, dass der Rhein-Neckar-Kreis im Rahmen der Initiative "RadKULTUR" Fördermittel in Höhe von 25.000 Euro erhält.

Das Land lobt in dem Schreiben das Vorhaben, "die Fahrradkommunikation auszubauen und die etablierten Aktivitäten weiterzudenken und möchte diese Bestrebungen unterstützen", heißt es wörtlich.

Menschen motivieren, öfter auf das Rad umzusteigen

"Es ist der richtige Zeitpunkt, um an die Fahrradkommunikation aus dem vergangenen Fahrradjubiläumsjahr anzuknüpfen und die Bevölkerung durch erlebnisreiche Aktionen über die Angebote und die Aktivitäten des Kreises zu informieren und zu motivieren, öfter auf das Rad umzusteigen", freut sich die Tourismusbeauftragte des Rhein-Neckar-Kreises, Beate Otto, über die Fördermittelzusage. Die Initiative RadKULTUR des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg soll die Begeisterung des Radfahrens vor Ort erlebbar machen, den Spaß am Fahren fördern und die Menschen dazu bewegen, in ihrem Alltag ganz selbstverständlich aufs Rad zu steigen. Sie zeigt den Bürgerinnen und Bürgern die Vorteile des Fahrrads als unkompliziertem Verkehrsmittel im Alltag auf und möchte so zur dauerhaften Veränderung des Mobilitätsverhaltens beitragen. Damit soll der Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr im Land und im Rhein-Neckar-Kreis langfristig gesteigert werden.

Radservice-Punkte geplant

"Es sollen Radservice-Punkte eingerichtet werden, um einen kurzen Sicherheits-Check oder kleine Reparaturen schnell und unkompliziert selbst durchführen zu können. Außerdem gibt es die Idee, interaktive Radschnitzeljagden zu organisieren. Wir gehen jetzt in die Planung", so die Tourismusbeauftragte.

Freizeitportal bietet Radtouren-Vorschläge

Wer übrigens auf der Suche nach schönen Radtouren durch den Rhein-Neckar-Kreis ist, dem sei die Seite www.deinefreizeit.com empfohlen. Auf diesem Freizeitportal kann jeder Nutzer mithilfe eines Tourenplaners eine ausgewählte Tour detailliert im Straßen- und Höhenprofil anschauen, ausdrucken und  bei Bedarf auch die jeweilige GPX-Datei (Datenformat zur Speicherung von Geodaten) herunterladen. Die vorgeschlagenen Rundtouren sind detailliert beschrieben und geben mit ausdrucksstarken Bildern einen guten Vorgeschmack auf die Ausflugsziele. Das Landratsamt hat 14 Radrundtouren von jeweils etwa 30 Kilometern in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden im Rhein-Neckar-Kreis neu beschrieben und digitalisiert.

Zusätzlich gibt es auf dem Portal einen guten Überblick über Feste, Märkte und andere Events, die im Rhein-Neckar-Kreis stattfinden. Für das Jahr 2018 sind bereits über 250 Veranstaltungen 2018 online erfasst. Dieser digitale Veranstaltungskalender wird permanent gepflegt und erfreut sich sehr großer Beliebtheit.

Weitere Informationen